IT Serviceverträge

Unsere IT-Serviceverträge

IT Serviceverträge, wie sie sein sollten: Einfach & flexibel für IT-Service, wie er sein sollte. Schnell, kompetent, nachhaltig und vorausschauend.

 

Eins voraus: Wir haben noch nie einen Kunden mit unseren Verträgen überzeugt, sondern immer mit unserem Service!

 

Unsere langjährige Erfahrung hat uns aber vor allem eins gelehrt - IT-Serviceverträge oder auch Wartungsverträge müssen einfach sein. Einfach im Sinne von verständlich und nachvollziehbar, selbst wenn hochkomplexe IT-Strukturen abzubilden sind.

Wie erreichen wir das? Unsere Serviceverträge sind so gestaltet, dass im ersten Teil, der selten länger als vier Seiten ist, die Rahmenbedingungen und Vergütung geregelt werden. Servicegüte und  Serviceumfänge hingegen werden in einem bestens strukturierten, flexibel anpassbaren Anhang erfasst. Wir nennen das die Servicelevel-Beschreibung.

So bleiben die Verträge leicht verständlich und hoch flexibel. Jeder unserer abgeschlossenen Serviceverträge ist individuell auf den Kunden abgestimmt. Sonderwünsche sind hier die Regel und stellen uns so nicht vor Probleme.

 

IT-Servicevertragstypen:

Kontingentvertrag: 
Unsere Leistungen werden mittels Kontingenten z.B. 20h/Monat in Arbeitswerten à 15 Minuten vergütet. Eventuell zusätzlich anfallende Aufwände werden zu vergünstigten Konditionen abgerechnet. Die Kontingent-Größe ermitteln wir aus unseren Erfahrungen und Ihren Vorgaben. Dieser Servicevertragstyp eignet sich gut als Einstieg in eine Zusammenarbeit. Sie haben eine erste feste kalkulatorische Größe und gewinnen einen hochprofessionellen IT-Service mit garantierten und regressfähigen kurzen max. Reaktionszeiten.

 

Pauschalvertrag:
Pauschalverträge: Wie der Name schon sagt, wird hier ein monatliches Fixum für die abgestimmten Leistungsumfänge (Servicelevel) vereinbart. Ihr Vorteil ist ein feststehender Betrag, der Ihnen die IT-Budgetplanung wesentlich vereinfacht.

 

Hybridvertrag:
Hybridverträge sind eine Mischung aus Pauschal- und Kontingentvertrag. Hier werden beide Modelle auf verschiedene Servicelevels angewendet. Zum Beispiel kann der Serversupport pauschal erfolgen, der Arbeitsplatzsupport hingegen wird nach Aufwand abgerechnet. Dieses Modell eignet sich z.B. gut, wenn Sie uns Ihren bisherigen internen IT-Service übertragen möchten.